Ist dein Shop schon fit für’s Weihnachtsgeschäft?

Bald ist es wieder soweit. DIe schönste Zeit, die Weihnachtszeit steht vor der Tür. Plätzchen backen, Glühwein trinken und, naürlich auch, Geschenke für die Liebsten kaufen. Das Weihnachtsgeschäft ist für viele Einzelhändler die umsatzstärkste Zeit im Jahr. Gerade bei Onlinehändlern ist die Konkurrenz groß und daher ist es immens wichtig dass dein Shop fit für das Weihnachtsgeschäft ist.  Wir verraten dir heute worauf du achten musst und was du tun kannst damit die Weihnachtszeit auch für deinen Shop die schönste Zeit des Jahres wird. 

 

Alle Jahre wieder heißt die Antwort: SEO

Ja, wir wissen manchen kommt es s o vor als würden wir immer wieder dasselbe predigen. Und ihr habt Recht! SEO ist ein unfassbar starker Aspekt wenn es um den Erfolg eines Onlineshops geht. Deshalb ist es natürlich auch in der Weihnachtszeit unser erster Ansatzpunkt um das Geschäft anzukurbeln: 

 

 1. die richtigen Keywords: 

Entscheide dich welche Produkte du für das Weihnachtsgeschäft auf jeden Fall bewerben möchtest. Lege zu diesen Produkten Keywords fest und überprüfe wie oft nach diesen Keywords gesucht wurde. Du kannst dafür das Karma Keyword Tool verwenden. Stelle sicher dass du keine Keywords nimmst die zu stark umkämpft sind. Denn damit wird es schwer unter die ersten 3 Suchergebnisse zu kommen. Wenn du z.B. Armbänder verkaufst, dann solltest du vielleicht nicht unbedingt Schmuck oder Armband als dein Keyword benutzen, denn wie du dir vorstellen kannst, gibt es eine Menge Anbieter dafür. Stattdessen könntest du dich für ein Keyword entscheiden dass etwas ausgefallener ist aber welches trotzdem benutzt wird. Stell dir einfach vor wonach du googeln würdest wenn das erste offensichtliche Keyword nicht zur Verfügung steht: z.B. edelstahl Armband. Dieses Keyword ist nicht soo stark umkämpft, aber es wird gesucht. Und somit hast du den ersten Schritt in Richtung Fit für’s Weihnachtsgeschäft getan.

Sei am Ort der Magie

 

 2. Social Media und Newsletter: 

 Hier erreichst du nicht nur deine normale Zielgruppe, sondern auch alle die gerade auf der Suche nach Geschenkideen sind.  Wir verbringen alle so viel Zeit in sozialen Netzwerken, da macht es Sinn unsere Aufmerksamkeit genau dort abzuholen und auf deinen Shop zu lenken. 
Nutze Facebook, Instagram und Pinterest um diese Zeit intensiv um auf dich und deine Produkte aufmerksam zu machen. Dein Umsatz wird es dir danken. Auch wenn manche Kunden nicht direkt auf deine Anzeige reagieren, so bleibt sie trotzdem im Unterbewusstsein. Und wenn dann der Gedanke aufkommt ein Geschenk zu bestellen, erinnert man sich an deine Anzeige. 
Damit bist du schon zwei Schritte weiter auf dem Weg Fit für’s Weihnachtsgeschäft. 

Ordnung ist das halbe Leben

 

 3. Räum auf!: 

Beim Kauf in einem Onlineshop ist es wie beim Einkaufen in einem richtigen Laden. Wenn alles schön und ordentlich eingerichtet ist, findet man schnell genau das was man sucht. Wenn dem nicht so ist, sieht das leider anders aus. Man muss sich durch allen erdenklichen, unnützen Kram wühlen um ans Ziel zu kommen. Das ist zeitaufwändig und nervig. Die Wahrscheinlichkeit hier etwas zu kaufen oder gar nochmal hier rein zu gehen schwindet mit jeder Sekunde die man überflüssig verschwendet hat. 
Also stell sicher dass dein Shop übersichtlich und ordentlich ist und deine Kunden schnell zu den Produkten gelangen nach denen sie suchen. 

Der Countdown läuft

 4.Limitierte Aktionen : 

Motiviere deine Kunden genau JETZT bei dir zu bestellen. Mit kleinen Aufmerksamkeiten wie „kostenlose Lieferung“ oder 15% Rabatt, schaffst du neben deinen tollen Produkten noch ein Kaufargument mehr. Aber Menschen brauchen manchmal einen gewissen Druck oder Anreiz um eine Überlegung in die Tat umzusetzen. 
Begrenze deine Goodie-Aktionen auf einen bestimmten Zeitraum oder auch nur einen Tag. So liegen die Produkte nicht tagelang auf einer Wunschliste oder einem gespeicherte Warenkorb rum, sondern werden direkt bestellt.

Knapp daneben ist auch vorbei

 5. Lieferzeiten anpassen: 

Viele Onlineshops schießen sich selbst aus dem Rennen weil die Geschenke nicht mehr rechtzeitig geliefert werden können. Und was könnte schlimmer sein als ein Geschenk was am 24. nicht unter dem Weihnachtsbaum liegt?!
Daher solltest du dir überlegen deinen Kunden rechtzeitig und sichtbar deine Lieferzeiten mitzuteilen oder für die Weihnachtszeit eine Expresslieferung anzubieten. Damit könntest du selbst die Kunden noch gewinnen denen erst am 22. Dezember einfällt dass übermorgen Weihnachten ist. 

Wir hoffen dir hat unser kleiner Beitrag gefallen und dass wir dir eine kleine Hilfe bei deiner Vorbereitung waren Fit für’s Weihnachtsgeschäft zu sein. Wenn du selber noch gute Tipps hast, dann lass es uns gerne wissen. Wir freuen uns immer über Anregungen und Feedback. 

Wir wünschen dir eine erfolgreiche Vorweihnachtszeit und weiterhin viel Spaß mit deinem Onlineshop. 

Du hast noch keinen Onlineshop aber eine tolle Idee und brauchst Hilfe bei der Umsetzung?

Lass es uns wissen und schreib uns:

unter info@zois.codes oder auf Facebook

Dir gefällt dieser Beitrag? -Der Nächste könnte dir auch gefallen!

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen