Ablauf eines Webprojektes in einer Software-Agentur

Webentwicklung Ablauf eines Webprojektes in einer Software-Agentur

Ablauf eines Webprojektes in einer Software-Agentur Bild

Der Ablauf eines Webprojektes kann allgemein in vier unterschiedliche Schritte eingeteilt werden. Natürlich unterscheidet sich das genaue Vorgehen je nachdem, was im Zuge des Projektes angefertigt werden soll, denn ein Onlineshop stellt ganz andere Anforderungen als zum Beispiel eine einfache Unternehmensseite.

Der grundsätzliche Arbeitsablauf aber bleibt gleich. Grob kann man ein Projekt in diese vier Phasen unterteilen: Kontaktaufnahme, Planung, Umsetzung und Abnahme. Jedes Webprojekt muss diese vier Phasen durchlaufen. Wie umfassend aber jede dieser Phasen ist, kann sich natürlich von Projekt zu Projekt stark variieren. Allerdings wollen wir Ihnen einen groben Überblick über den Ablauf eines Webprojektes ermöglichen und erklären Ihnen aus diesem Grund jede der Phasen ausführlich und was es dabei zu beachten gilt. Auf diese Weise sind Sie gut vorbereitet, wenn es an die konkrete Umsetzung Ihres Projektes geht.
 

Die Kontaktaufnahme



Sobald Sie sich entschlossen haben ein Projekt umzusetzen, beginnt die erste Phase: die Kontaktaufnahme. Am Anfang werden Sie dabei noch nicht direkt mit einer Software-Agentur in Kontakt stehen, da Sie sich erst einmal einen Überblick über die zur Verfügung stehenden Optionen verschaffen wollen.

Dabei werden Sie auf Werbung, Foreneinträge, Onlinebewertungen und andere Informationsquellen stoßen, durch die Sie sich schon einmal ein Bild von einer Agentur oder einem Appentwickler machen können. Doch dieses erste Bild sollte nur ein erstes Auswahlkriterium für Sie darstellen, sodass Sie die Anbieter und Dienstleister aussortieren können, von denen Sie sich sicher sind, dass Sie mit Ihnen nicht zusammen arbeiten wollen.

Danach können Sie dazu übergehen, die Agenturen oder Dienstleister direkt zu kontaktieren und sich konkrete Angebote machen zu lassen. Beziehungsweise bieten viele der Agenturen an, das sie Sie kontaktieren, wenn Sie ein dafür vorgesehenes Formular ausfüllen. Aus all den Angeboten können Sie sich dann das heraussuchen, das am besten zu Ihnen passt. Scheuen Sie sich auch nicht, schon im Vorhinein einige Fragen zu stellen. So sehen Sie, wie die Agentur kommuniziert und können auch einen Rückschluss auf die Kompetenz erhalten. Die Kommunikation ist besonders wichtig. Eine Agentur, bei der Sie nicht das Gefühl haben, das Sie versteht, was genau Sie eigentlich wollen oder brauchen, kann auch nicht genau das umsetzen, was Sie sich wünschen.
 

Die Planung



Sobald Sie sich für eine Agentur entschieden haben, beginnen Sie zusammen mit Ihr die Planungsphase. Der erste Schritt hierbei wird für gewöhnlich die Erstellung eines Lastenheftes sein. In diesem wird festgehalten was genau Sie von dem Webprojekt oder der App eigentlich erwarten. Leistungen, Designanmerkungen und ähnliches werden hier festgehalten, sodass jeder genau weiß, sowohl Sie als auch die Agentur, was genau gemacht werden soll.

Die Erstellung eines Lastenheftes sichert auch beide Seiten ab. Zum einen können Sie sich bei Nichterbringung einer Leistung darauf berufen, das diese festgehalten wurde, zum anderen können Sie im Nachhinein aber auch keine Leistungen einfordern, die Sie nicht festgehalten haben. Diese Maßnahme schafft also auf beiden Seiten Vertrauen, sodass eine gute und produktive Zusammenarbeit gewährleistet ist. Die Agentur wird danach intern den genauen Arbeitsablauf und Fristen planen, sodass sie Ihr Projekt fristgerecht abschließen können. Danach beginnt die Agentur mit der eigentlichen Arbeit: der Webentwicklung und dem Webdesign.

 

Die Umsetzung



Nun beginnt die Phase der tatsächlichen Arbeit. Nun machen sich die Webentwickler und Designer an die Arbeit. Sollte es sich allerdings um eine App halten, werden nun die Appentwickler tätig und bearbeiten das Projekt im dafür vorgesehenen Framework. Als Auftraggeber, werden Sie relativ wenig in dieser Phase involviert sein, da die hauptsächliche Arbeit von der Software-Agentur übernommen wird, für die Sie sich entschieden haben. Natürlich wird man sich mit Ihnen absprechen, um sie auf dem Laufenden zu halten. Sollte es nötig sein Entscheidungen zu treffen, die im Vorhinein so nicht absehbar waren, wird der Projektleiter Ihnen die Vor- und Nachteile der einzelnen Lösungen aufzeigen und Sie bei der Findung der Lösung unterstützen.

Manchen Menschen erscheint die Phase der Planung als wesentlich komplizierter als die der Umsetzung, weil man ja nur noch Arbeiten umsetzen müsste. In der Praxis ist es allerdings so, dass sich Projekte verändern, weil sich Wünsche oder Vorgaben ändern können, oder technische Schwierigkeiten erfordern eine andere Vorgehensweisen erfordern. Aus diesen und noch vielen anderen Gründen ist es immer wieder notwendig die Planung anzupassen und zu aktualisieren. Planung und Umsetzung überlappen sich also und beeinflussen sich in vielen Teilen auch Gegenseitig.

Webentwicklung und Webdesign sind keine exakten handwerklichen Berufe. Durch technische Neuerungen, durch die Weiterentwicklung bestehender Technologien steht einem eine schier unendliche Anzahl an Lösungen zur Verfügung. Aus diesen Lösungen die richtige zu wählen macht einen Großteil der Kompetenz eines Webentwicklers aus.

Sobald die Arbeiten an dem von Ihnen in Auftrag gegebenen Projekt abgeschlossen sind, kommt nun die spannendste Phase: die Abnahme.
 

Die Abnahme



Die Abnahme ist mehr als nur einmal über das fertige Produkt zu schauen und wenn alles so weit in Ordnung aussieht, nicken Sie es ab. Es empfiehlt sich ein ordentliches Testing vorzunehmen. Dabei simulieren Sie das Verhalten echter Nutzer und untersuchen, ob das fertige Produkt auch in einer Produktivumgebung so funktioniert, wie Sie sich das vorstellen. Das verhindert, das Sie bei einem Livegang auf Probleme stoßen, die vermeidbar gewesen wären.

Wenn das Produkt alle Anforderungen erfüllt und das Testing bestanden hat, können Sie das Projekt so weit als abgeschlossen betrachten und es in den Produktiveinsatz überführen. Sollte das Produkt aber das Testing nicht bestehen oder wenn Ihnen andere Mängel auffallen, bitten Sie die Agentur nachzubessern und diese Fehler zu beheben. Diesen Schritt wiederholen Sie so lange, bis Sie wirklich zufrieden sind mit dem, was Sie von der Agentur bekommen haben.
 

Zusammenfassung



Der Ablauf eines Webprojektes oder die Erstellung einer App wird von vielen unterschiedlichen Faktoren beeinflusst. Allerdings kann der Ablauf eines Webprojektes grob in vier Phasen eingeteilt werden. Wir hoffen das wir Ihnen einen guten Überblick und Einblick in diese Phasen geben konnten.

Trustpilot

Melden Sie sich zu Unserem Newsletter an!