Kein malen nach Zahlen

Alles was mit Grafiken und Design zu tun hat, ist das Steckenpferd von Nicole Schmidt. Grenzenlos in ihrer Kreativität zaubert sie großartige Werbeplakate, Speisekarten und Grafiken für Onlineshops und Webseiten. Kein Unternehmen kann sich gut ohne Visualisierung vermarkten. Gerade jetzt in der Pandemie, ist ein starker Webauftritt umso bedeutender und unverzichtbar geworden. Neben Funktionalität und Responsivität, sind ansprechende und passende Grafiken das A und O um vor Allem Emotionen erzeugen zu können. Mit ihnen steht und fällt ob sich ein Kunde mit dem Unternehmen und dem Produkt auf Anhieb identifizieren kann oder nicht. Was man schon 100 mal gesehen hat, wird einen beim 101. mal nicht unbedingt von den Socken hauen. Grafiken von Nicole Schmidt sind immer einzigartig und genau auf dein Projekt abgestimmt. 

Die Richtung war klar

Nur das Ziel hat sich während der letzten Jahre ein klein wenig verändert. Schon im Kindergarten war für Nicole Schmidt klar, dass sie nur eins wollte: zeichnen. Natürlich träumt kein 4 jähriges Mädchen davon Werbeplakate zu entwerfen, nein, Nicole wollte zum Film. Sie wollte den liebgewonnenen Zeichentrickfiguren selber leben einhauchen und sie anschließend auf der Leinwand tanzen lassen. Mit den Jahren hat sich die Vorliebe für Trickfilme zwar etwas gelegt, aber die Leidenschaft für das Zeichnen zum Glück nicht. Als Mediengestalterin lässt sie in unserem Tätigkeitsbereich keine Wünsche offen. „Geht nicht, gibt’s nicht!“ – so lautet unser Motto bei Zois.Codes und zum Glück auch bei Nicole.  Wir sind überglücklich in Nicole Schmidt eine kompetente Partnerin gefunden zu haben die unsere Projekte mit ihren großartigen Arbeiten unterstützt und gelungen abrundet. Es ist schön dich an Board zu haben Nicole.

Wenn ihr mehr über Nicole und ihre bisherigen Werke erfahren wollt, besucht ihre Webseite Sky-Art-Design.de.

Wir freuen uns auf euer Feedback. Bleibt gesund und passt auf euch auf. 

Eure Joanne

 

Schreibe einen Kommentar

  • Beitrags-Kategorie:News
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare